Was ist Qi Gong?

Qi Gong kann man als aktiven Teil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bezeichnen.

Den Weg des Übens (Gong), des eigenen Bemühens um seine Gesundheit, um seine innere Balance und Lebensenergie (Qi).

Bei dieser Heilgymnastik handelt es sich um ein ganzheitliches Verfahren, welches gesundheitsfördernde Körperhaltungen, Bewegungen, Atemtechniken und Meditation umfasst.

Qi Gong bietet Hilfe zur Selbsthilfe und ist für jeden Menschen sinnvoll, der bereit ist sich auf dieses System der "normalen" Bewegung einzulassen. Es hat positive Auswirkungen auf alle körperlichen und geistigen Aspekte.

Ein Hauptaugenmerk des Übens liegt auf der Beruhigung des Herzens, auf der Beruhigung des Geistes und auf die Regulierung

der Atmung, denn es heißt: "die Ruhe des Herzens ist der Schlüssel zum Qi Gong."

Unterscheidung zum Sport

Sport wird von vielen Menschen mit Belastung und Anstrengung assoziiert. Qi Gong lenkt von dieser Belastungsangst ab.

Nicht das Training der motorischen Grundlagen stehen im Vordergrund, sondern das Ermöglichen des  freien Energieflusses im Körper. Aus Sicht der TCM ist meist ein blockierter Energiefluss die Ursache einer Erkrankung. Viele Übungen sind leicht zu erlernen und stellen geringe motorische und muskuläre Anforderungen.

Personal Qi Gong Training
In dem ganzheitlichen Qi Gong-Training zeige ich dir die bewährten Übungsreihen des klassischen Qi Gong und des Nei Gong (Stilles Qi Gong). Daduch werden Blockaden gelöst und ein freier Energiefluß ermöglicht.
Mit Qi Gong aktivieren und pflegen wir unsere Lebensenergie.
Körperhaltungen und Bewegungen regen den Qi-Fluss und die Atmung an, Achtsamkeit und Vorstellungskraft fördern Körperwahrnehmung und innere Ruhe. Wir üben in einer ruhigen und entspannten Umgebung, am besten in der Natur.
IMG_8487.JPG
IMG_8483_edited.jpg
IMG_8477_edited.jpg